29.03.2018

Spielstätten

Definition

Spielstätten sind Orte, an den Veranstaltungen stattfinden oder beginnen (z.B. Stadtrundgänge). Besteht ein Veranstaltungshaus aus mehreren Räumen, kann auch jeder einzelne Raum als Spielstätte gelten (z.B. Theater, großer Saal). Jeder Veranstaltung kann genau eine Spielstätte zugeordnet werden.

Spielstätten sind ein zentrales Element der Veranstaltungsdatenbank. Alle Veranstalter greifen beim Eintragen neuer Veranstaltungen auf diese Datensätze zu. Über die Zuordnung der Veranstaltungen zu den Spielstätten werden Dubletten aus dem System gefiltert.

Spielstätten gelangen über Schnittstellen in die Datenbank und können über das Eventmanagementsystem oder das Online-Fomular neu angelegt werden. Ab dem Zeitpunkt der Eingabe übernimmt die Redaktion der Veranstaltungsdatenbank die Pflege der Spielstätten auf Basis der Benennungsregeln. Wichtige Aufgaben sind dabei:

  • das Zusammenlegen doppelter Spielstätten, damit Veranstaltungsdubletten gefunden werden können.
  • das Vervollständigen der Basisinformationen (Adresse, Webadresse).
  • das Erstellen oder Ergänzen der Beschreibungstexte.
  • das Hinzufügen von Fotos.

Änderungswünsche oder Ergänzungen können jederzeit an veranstaltungsdatenbank@hamburg-tourismus.de gesendet werden.

Die Veranstaltungsdatenbank bildet (mit wenigen Ausnahmen) ausschließlich Orte in der Metropolregion Hamburg ab.

Dubletten

Spielstätten sind die Basis für die Dublettenerkennung von Veranstaltungsdatensätzen. Nur wenn alle Events, die an einem Veranstaltungsort (also z.B. in einem Theater) stattfinden, auch wirklich einem einzigen Spielstättendatensatz zugeordnet sind, kann das System mehrfach vorkommende Veranstaltunsgdatensätze erkennen.

Aufgrund der Wichtigkeit der Spielstättendatensätze wird dieser Datentyp zentral von der Redaktion verwaltet. Der Prozess zu Überprüfung neuer Spielstättensatensätze läuft wie folgt:

  1. Prüfen der Datenbank auf neue Spielstättendatensätze (ca. 2x wöchentlich).
  2. Prüfen, ob bereits gleiche Spielstätten existieren, um diese dann mit den bereits existierenden Spielstätten zusammenzulegen. Damit werden auch alle Veranstaltungen auf eine Spielstätte zusammengelegt.
  3. Qualitative Aufwertung des Datensatzes.
  4. Umstellen der Mandantenzugehörigkeit der Spielstätte auf einen Zentralmandanten. Ab diesem Zeitpunkt kann nur noch die Redaktion Änderungen vornehmen.

Bearbeitung von Spielstättendatensätzen durch die Redaktion

Neu importiere Spielstättendatensätze werden grundsätzlich nach folgende Kriterien überprüft und dabei gegebenenfalls um fehlende Informationen ergänzt.

  • Titel & Firma, Organisation: Geprüft wird, ob der Name aus dem Impressum der Webseite des Orte stammt bzw. der gängigen Schreibweise entspricht und mit unseren Benennungsregeln für Spielstätten übereinstimmt.
  • Anschrift: Geprüft wird, ob die Anschrift so genau vorliegt, dass Besucher von Veranstaltungen diese Spielstätte finden können.
  • Website: Geprüft wird, ob es eine Webseite zu dieser Spielstätte gibt, die angegeben werden kann.
  • Beschreibungstext: Geprüft wird, ob der Beschreibungstext (sofern vorhanden) den redaktionellen Richtlinien der Veranstaltungsdatenbank entspricht.
  • Medien: Geprüft wird, ob die Medien (sofern vorhanden) den Richtlinien der Veranstaltungsdatenbank entsprechen.

Sind diese Kriterien erfüllt, wird der Datensatz dem Zentralmandanten "VADB" zugeordnet, damit alle Nutzer des imx.EventManager Veranstaltungen für diese Spielstätten anlegen können.

Spielstätten-Gruppen

Mehrere Spielstätten, die in einem räumlichen Zusammenhang zueinander stehen (z.B. die einzelnen Räume eines Theaters), können von der Redaktion zu einer sogenannten Spielstätten-Gruppen (auch "POI-Gruppe" genannt) zusammengefasst werden.

Dies bietet folgende Vorteile:

  • Das Suchen nach einer bestimmten Location wird in der WO-Suche des Kalendermoduls erleichtert, da dem Nutzer nur der Name der Gruppe angezeigt wird und nicht jede Spielstätte einzeln. Also z.B. nur Kampnagel, anstelle von Kampnagel (K1), Kampnagel (K2), ...
  • Im imx.EventManager kann auch direkt nach den Veranstaltungen einer bestimmten Gruppe gesucht werden.

Das Erstellen einer Spielstätten-Gruppe macht nur dann Sinn, wenn auch fortlaufend genügend Veranstaltungsdatensätze vorliegen, die den einzelnen Spielstätten einer Gruppe zugeordnet sind.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, die für die Optimierung der Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit wichtig sind. Mit Ihrem Besuch auf dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Infos zum: Datenschutz
Verstanden