Ausblick 2019
30.01.2019

Ausblick 2019

Liebe Partner und Interessenten der Veranstaltungsdatenbank,

eine der wichtigsten Neuigkeiten dieses Jahres ist sicherlich, dass wir eine weitere, festangestellte Mitarbeiterin in unserem Team begrüßen dürfen! Ann-Katrin Weber, die bereits seit über zwei Jahren als studentische Aushilfe die VADB unterstützte, ist nun fest und mit vollen Einsatz für das Projekt tätig, worüber wir uns sehr freuen!

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist bzw. bleibt die Pflege der Spielstätten-Daten. Dies ist eine wichtige Aufgabe innerhalb des Projekts, da doppelte oder ungenau beschriebene Spielstätten zu Veranstaltungs-Duplikaten führen können. In diesem Bereich wird es 2019 zudem eine Neuerung geben, die wir im letzten Jahr schon angekündigt hatten:

Erweiterung der Möglichkeiten im Bereich Spielstätte / POI

Im März werden wir innerhalb des Systems den Datensatztyp Spielstätte ändern, um hier zukünftig weitere Services anbieten zu können.

Mittelfristig ist geplant:

  • Durch eine Kategorisierung der Spielstätten zusätzliche Veranstaltungsmengen, unabhängig von Veranstaltungskategorien, anbieten zu können. Beispiele: Alle Veranstaltungen der Hamburger Museen; Konzerte in Kirchen
  • Mit Hilfe von Merkmalen können Spielstätten mit mehr Informationen "aufgeladen" werden, z.B. ob die Spielstätte ein "draußen oder drinnen"-Ort ist. Auch hier lassen sich dann neue Veranstaltungsmengen bilden. Beispiel: Für ein Schlechtwetterprogramm sollen nur Veranstaltungen angezeigt werden, die an "drinnen"-Spielstätten stattfinden.
  • Erweiterung der Barrierefrei-Informationen
  • Verbesserung der Kategorisierung von Veranstaltungsdaten durch die Zuordnung einer Veranstaltungskategorie, die überwiegend an dem Veranstaltungsort stattfindet. Über diese Information kann die beim Veranstaltungsdatensatz hinterlegte Kategorie abgeglichen und ggfls. verändert werden.

Langfristig ist geplant:

  • Erweiterung der Inhalte um Orte, an denen keine Veranstaltungen stattfinden, die aber besuchenswert sind - sogenannte Points of Interest (kurz POI)
  • Nutzung der Spielstätten und POIs unabhängig von Veranstaltungen, als reine Spielstätten/POI-Datenbank.
  • Hinzufügen von Öffnungszeiten
  • Erweiterung von zusätzlichen Datenfeldern, die nachgefragt werden

Wir werden Sie natürlich rechtzeitig informieren, sobald wir diese Services eingeführt haben. Sich ergebende Änderungen im Datenfeed werden wir mit großem Vorlauf an unsere Datennutzer kommunizieren.

Kalendermodul: Teaserlisten selbst erstellen

Nutzer unseres Kalendermoduls können sich schon jetzt auf ein Feature freuen, welches ihnen erlauben wird, selbständig eine Anzahl von Veranstaltungen zu einer Teaserliste zusammenzustellen, um diese dann in die eigene Website einzubinden. Mehr Informationen folgen bald.

Kalendermodul: Optimierung des Designs

Ein sicherlich größeres Projekt wird das geplante Facelift des Kalendermoduls werden. Hier geht es in erster Line um eine Reduzierung der leeren Flächen, damit ein kompakteres Design ermöglicht werden kann. Zusätzlich wollen wir auch gerne Ihre Anregungen und Wünsche nach Möglichkeit berücksichtigen. Bitte schicken Sie uns diese ab sofort an veranstaltungsdatenbank@hamburg-tourismus.de.

Wie immer werden wir alle Änderungen rechtzeitig ankündigen und natürlich grundsätzlich so gestalten, dass das Modul auch weiterhin gut bzw. zukünftig noch besser in Ihre Website passt.

Sie werden von uns hören

In 2019 werden wir uns alle Partner "einmal vornehmen" und die Einbindung unseres Kalendermoduls in Webseiten, die Nutzung unserer Daten und die Benutzung der Eingabemaske überprüfen. Sollte es Verbesserungsmöglichkeiten oder -bedarf in Ihrem Bereich geben, werden wir Ihnen dazu Vorschläge unterbreiten.

Ziel ist es, dass die Veranstaltungsinformationen unserer Veranstalter bestmöglich zur Geltung kommen und so noch viele weitere, interessierte Besucher anziehen.

Schnittstellen bzw. Datenimporte

Die Liste der geplanten Schnittstellen (bei denen wir Veranstaltungsdaten in die VADB importieren) ist nie vollständig, da im Laufe eines Jahres immer wieder neue Partner hinzukommen, oder geplante Anbindungen aus unterschiedlichen Gründen verschoben werden müssen. Nach heutigen Stand werden uns in 2019 mindestens diese Schnittstellen beschäftigen:

  • Lüneburger Heide GmbH: Hier hoffen wir darauf, dass wir in diesem Jahr endlich die Veranstaltungsbilder übernehmen können. Bisher wurde dies durch Ressourcenengpässe auf Partnerseite verhindert. Zudem planen wir auch eine Datenlieferung von uns zur LHG zu realisieren.
  • Museumslandschaft Hamburg: Über diverse Schnittstellen zu unterschiedlichen Datenbanken wollen wir den Großteil der Hamburger Museen mit ihren vielen Ausstellungen, Sonderveranstaltungen und Führungen endlich fest in unsere Datenbank holen.
  • Nolis Datenbank: Mehrere Gemeinden und Samtgemeinden nutzen eine Softwarelösung von Nolis. Wir haben bereits eine Schnittstelle zu deren System realisiert und importieren die Daten der Gemeinde Seevetal. Zusätzlich wollen wir noch dies erreichen:
    • Anschluß des gesamten Landkreises Harburg (in beide Richtungen)
    • Anschluß Buxtehude
    • Anschuß Gemeinde Drochtersen
    • Anschluß Samtgemeinde Apensen
  • ADFC Bundesverband: Realisierung einer Schnittstelle zum neuen System des ADFC
  • Elbphilharmonie und Laeiszhalle: Realisierung einer direkten Schnittstelle zu diesen beiden Häusern, um eine noch bessere Datenqualität zu realisieren.

... und natürlich gibt es darüber hinaus noch jede Menge anderer Themen und kleinere Projekte, die unsere Services immer weiter verbessern und die Ausweitung der Veranstaltungsdatenbank immer weiter vorantreiben sollen.

Abonnieren Sie gerne unseren Newsletter, falls Sie es noch nicht getan haben. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Ihr Team der Veranstaltungsdatenbank Metropolregion Hamburg

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, die für die Optimierung der Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit wichtig sind. Mit Ihrem Besuch auf dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Infos zum: Datenschutz
Verstanden